…wählt

Ich sage: Demokratie ist kein Sofa.
Gehen Sie 2017 wählen!

Wir müssen unsere Sozialdemokratie bewahren durch aktive Arbeit, durch Einstehen für die Werte des Sozialen. Unser Gefühl trügt, wenn wir denken, alles war immer schon so und das ist der Kredit für die gesamte Zukunft. Dem ist nicht so, wie wir in vielen Teilen der Welt teils extrem schmerzvoll immer wieder lernen. Solidargemeinschaft, Pressefreiheit, Pluralität und Heterogenität der Bevölkerung sind Kernelemente unserer Gesellschaft und dieses alles ist ein Juwel, welches gar nicht selbstverständlich ist. Daher negiere ich konsequent Aussagen, Wählen bringe doch eh nichts, es bliebe sowieso „alles Schmu“. Das sagen Menschen, die in der Regel nur diese nahe an der Menschenmöglichen idealen Gesellschaft wie unserer gelebt haben, keinen Vergleichswert haben. Natürlich kann nicht alles perfekt sein; dazu ist kein Mensch, keine Gemeinschaft gemacht. Und dennoch sind wir hier weit voran. Alles beginnt mit Bildung – und der Chance dazu. Nutzen Sie, sich zu informieren, sich außerhalb Ihrer Peergroup zumindest von anderen Argumenten durchrütteln zu lassen, um dann noch klarer sehen zu können.

Gehen Sie wählen, denn wir dürfen wählen. Und das würden viele Menschen dieser Welt auch gerne sagen können.

Ich stehe links der Mitte, bin absolut für eine soziale Gemeinschaft und von Herzen ein
SPD-Wähler und Mitglied selbiger. Nach jugendlichen Verirrungen in CDU und frühunternehmerischer Untätigkeit in der ehemals regierenden FDP, bin ich dort gelandet, wo ich wirklich mit meinen Ideen, Ansätzen und Überzeugungen hinpasse.

Dass nie eine Partei perfekt passt, ist klar.

Das Soziale ist und bleibt meine Kernüberzeugung. Ich beschäftige mich seit meiner frühen Kindheit mit Politik und Staatskunde, bin überzeugter Wähler und wäre wohl Politikwissenschaftler geworden, wenn der Rettungsdienst mich nicht beruflich ergriffen und meinen Unternehmerweg bestimmt hätte.

Ich stehe unumstößlich zur Demokratie und bin fest überzeugt, dass wir ein sehr gutes System haben. Im Sinne aller vier Gewalten (Legislative, Exekutive, Judikative und der (informell gezählte) Presse).

Ich engagiere mich im Rahmen meiner Möglichkeit, wobei dazu für mich zählt, zu sich und seiner Überzeugung zu stehen und gegen Ungerechtes zu sprechen. Reine Parteipolitik ist nicht meins, für die Werte und Überzeugungen zu stehen hingegen schon sehr.

Advertisements