Wiederempfehlung: Das Leben nach der Kanzlerschaft

Schon letztes Jahr publiziert, möchte ich Ihnen die Beschreibungen von Hajo Schumacher in der SZ ans Herz legen. 

2006, Schröder ist seit einem Jahr nicht mehr im Amt, zeichnet Schumacher die ernüchternde Situation des Lebens plötzlich ohne Macht Unter den Linden. Ein Tag kann weniger als 16 Stunden haben, und die Nachfolgerin regiert auch ohne Rat des Bundeskanzlers a.D.

Schumacher schreibt tendenziös. Schnoddrig, an der Grenze zur Distanzlosigkeit und trifft doch den Ton der Stimmung auf den Fluren der Ehemaligen. Auch sie knapp an der Kante des Vergessens. Und die Wandel der Allüre ohne Amt und damit auch knapp an der Würdendemission. Fischer soll erst nach dem Amt wieder „bitte“ und „danke“ benützt haben.

Bei manchen Anekdoten hofft man doch insgeheim, der langhaarige Reporter der SZ würde nur Geschichten machen wie sein optisches alter altes ego: Franz Josef Wagner.

Lesen Sie gerne hier.

Screenshot: SZ

Advertisements

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑