Rezension: Memoiren Günther Maria Halmer

Lassen Sie uns den Spannungsbogen rausnehmen: Es ist wider Erwarten ein sehr lesenswertes, gut geschriebenes Buch. Harald Schmidt wird hingegen nicht müde, vor schriftstellerischen Absonderungen langsam abhalfternder Schauspieler und Medienmenschen zu warnen. Mit oder ohne Co-Autor kommt da häufig etwas heraus, was, wie Karl Lagerfeld sagen würde, schade um die Bäume ist, die dafür abgeholzt… Weiterlesen Rezension: Memoiren Günther Maria Halmer

Rezension: Fürstinnen

Noch gar nicht so lange her, denkt man spontan, wenn man die behavorialen Sitten, Gebräuche und Standesregeln. Marie, eine von drei aus der Aristokratie stammenden Schwestern von Schloss Birkenstein, drängt es in die weite Welt, fernab von langweiligen, ewig stereotypen Tagesausgestaltungen. Eduard von Keyserling gelingt es mit ironisch-kritischem Unterton die damalige Zeit abzubilden und seine… Weiterlesen Rezension: Fürstinnen

Seh-Tipp: Gerhard Steidl

Eine knappe halbe Stunde mit Gerhard Steidl in Göttingen. Es gibt ergänzende Einblicke im ersten Drittel in seine Verlagsküche und im letzten Drittel zu sich nachhause; auch erfährt man im Nebensatz, dass er eine Lebensgefährtin hat. Die Gänge in seine alten Wirkungsstätten im mittleren Drittel sind eher langweilig, aber insgesamt gibt es additive Einblicke zum… Weiterlesen Seh-Tipp: Gerhard Steidl

Kaufen: Von der Wiege bis zur Biege [Audio]

Klaus Bittermann hat Mut. Mut, den viele große Verlage nicht aufbringen können oder wollen. Er hat die Tonbänder auf denen Harry Rowohlt 2001 seine Memoiren besprochen hat, als Hörbuch veröffentlich. Quasi das medium-rare Steak der Hörbuchwelt. Dazu gehört Chuzpe. Hat es sich doch etabliert, alles schön dem Konsumenten mundgerecht zu reichen, bloß keine rohen Informationen. Der… Weiterlesen Kaufen: Von der Wiege bis zur Biege [Audio]

CRM: Warum man nichts weiß

Eine kleine schriftliche Ansprache an meineMitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die meinen zentralen Interessenschwerpunkt seit meiner frühen Jugend widerspiegelt. Es geht darum, Fehler in Zukunft schneller, sicherer und aufgeklärter zu erkennen und Fehlerketten zu durchbrechen. Liebe Kolleginnen und Kollegen! Wertfreie Kommunikation ist ein schweres Gut! Es bleibt ein Zustand, den es nur zu erstreben, aber nie final… Weiterlesen CRM: Warum man nichts weiß