Rezension: 4, 3, 2, 1

Setimentality cheapens life, sagte einst Siri Hustvedt, die Frau von Paul Auster. Doch ist Literatur nicht immer ein wenig rückblickend sentimental und somit billig? Billig ist Austers Buch rein rechnerisch nicht, aber auch nicht teuer: Ein Schinken mit 1000 Seiten mit der Hang zum Muskeltraining für die Leserinnen und Leser. Bei Büchern dieses Umfangs bin… Weiterlesen Rezension: 4, 3, 2, 1

Rezension: Briefe ohne Unterschrift

Die BBC-Radiosendung war sicherlich einzigartig. Bürger der DDR schickten Briefe nach London und berichteten über Missstände, derlei es genug gab in diesem Unrechtsstaat, den viele Menschen bis heute verklären. Die Autorin Susanne Schädlich hat nun aus verschiedenen Briefen eine fiktive, aber mögliche Handlung gebaut und unter dem Titel „Briefe ohne Unterschrift“ veröffentlicht. Wie allgemein bekannt,… Weiterlesen Rezension: Briefe ohne Unterschrift

Rezension: Glück gehabt – Memoiren Michael Naumann

Michael Naumann war vieles im Leben und hat dabei aber ein Kontinuum: er wirkt stoffelig und verpeilt. Wobei diese Momentaufnahmen sicher seiner Lebensleistung nicht gerecht werden, aber wie bei allen älteren Menschen, kennt man ihn nur im vorgerückten Alter. Einen jungen, agilen Naumann kann ich mir nur schlechthin vorstellen, doch gleich es ihn gegeben haben… Weiterlesen Rezension: Glück gehabt – Memoiren Michael Naumann

Rezension: Unglück auf Rezept [Depressionen]

Es ist immer ein ernstes Thema, wenn Humoristen, insbesondere bedachte ihres Fachs, sich für etwas engagieren. Harald Schmidt berichtet, er werde mehrmals die Woche als Schirmherr und ähnliches angefragt. Und lehne fast immer ab. Denn was solle er ausrichten und bewirken von und für Sachen von denen er meistens nicht die geringste Ahnung habe. Für… Weiterlesen Rezension: Unglück auf Rezept [Depressionen]

Rezension: Fritz Bauer [AUDIO] sein Leben, sein Denken, sein Wirken

Alles endet im Streit. Auch an diesem sonnigen und fast frühlingshaften Sonntagmorgen in Frankfurt am Main. Im Programmkino ist Sondervorstellung eines Filmes, der 2015 den Beginn einer Trilogie und unerwarteten Hommage eines Mannes darstellte, der nicht mehr und nicht sträflicher in Vergessenheit geraten hätte können. Fritz Bauer war hessischer Generalstaatsanwalt und hochbemüht, die Verbrecher des… Weiterlesen Rezension: Fritz Bauer [AUDIO] sein Leben, sein Denken, sein Wirken