Empfehlung: Werthers Leiden @SchauspielFFM

Dieses seit sechs Jahren aufgeführte Einpersonenstück mit Isaak Dentler kann ich nur empfehlen. Ich habe herzlich gelacht und es war eine unterhaltsame Zusammenfassung der frustranen Liebe des Werther zu Lotte, die ihrerseits schon vergeben ist. Auf einer leeren Bühne mit geringsten Mitteln, schafft Dentler die Aufführung mit Hingabe über eine Stunde nicht einschlafen zu lassen. Und ich saß in der 98. Aufführung. Übrigens diese war voll mit Oberstuflern, die er aktiv einbezog und diesbzgl. improvisierte. Auch als er zum Ausschneiden von Lottes Schattenbild eine Schere vom Publikum verlangt und dann eine Nagelschere zögerlich gereicht bekommt, nimmt Dentler mit spontanem Humor: Ziemlich kleine Schere, kreischt er ins Publikum, hochfrequent durch das Papier fahrend. 

Am Anfang warf er Werthers Echte ins Publikum, nicht ohne zu warnen, man solle seine Augen schließen. Ein gereifter Herr neben mir lehnte sich zu mir und meinte, ob Werther denn auch ein Bonbon sei. Ich bejahte und merkte an, dass Werther dies wohl für die meisten eher der Bonbon als eine literarische Figur sei – er entgegnete schmunzelnd, bei ihm sei das genau andersherum.

Isaak Dentler: Werthers Leiden am Schauspiel FFM

Advertisements