Seh-Tipp: Interview mit Wolfgang Lippert

…über Vergangenes.

Im Jahr 2006 interviewte Jörg van Hooven in seiner Reihe „Menschen in München“ auf münchen.tv den bekannten und von mir verehrten Münchner Promi-Friseur Wolfgang Lippert, der im Januar 2016 verstarb.

Zum Zeitpunkt der Aufnahme ist Wolfgang Lippert 49 Jahre alt und hat bisher „nur“ den einen Salon am Lenbachpalais, einen Steinwurf vom Bayerischen Hof entfernt. Damals schon fast zwei Millionen Umsatz machend (und damit einen Umsatz den, laut eigener Aussage, 37 mittelständische Friseure zusammen erwirtschaften), wird er 2009 das „L2“ in direkter Nachbarschaft eröffnen – auch das nachhaltig erfolgreich. Thematisch war das L1 „Stammhaus“ ein Kind der optischen 90er mit einer Verbindung heller Hölzer mit kühlem Metall und einem Hauch New York.

Das L2 entspricht einem Catwalk mit Bodenbeleuchtung und viel eckigem Weiß. 2012 revitalisiert Lippert dann sein L1 und schafft wieder eine Optik, die einem Stammhaus entspricht. Aus der 90er Optik wird ein zeitloses Mamordesign mit Kamin und goldenem Scherenlogo. Er gibt sein Haus sehr bestellt aber zu früh ab. Sein Stellvertreter und Mitinhaber Markus Ruidl führt die Geschäfte mit dem sog. „Management Circle“ weiter.

Sehen Sie hier das Interview.

Bildschirmfoto 2016-03-22 um 14.10.19

Advertisements